Public Viewing im Frankfurter Stadion

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Die Mission Europa beginnt: Bundesligist Eintracht Frankfurt bietet seinen Fans für das Geisterspiel in der Europa League bei Olympique Marseille ein Public Viewing im eigenen Stadion an.

Wie die Hessen am Montag mitteilten, werde die Partie am Donnerstag (18.55 Uhr) auf einer 100 Quadratmeter großen LED-Wand in der Commerzbank-Arena übertragen. Das Europapokal-Comeback der Eintracht nach viereinhalb Jahren findet in Marseille vor leeren Rängen statt. Wegen schweren Fehlverhaltens ihrer Anhänger, hatte die UEFA die Franzosen mit einem Zuschauerausschluss für das erste Europa League-Heimspiel bestraft.

- Anzeige -

Ursprünglich hatte die UEFA den französischen Klub nach Fan-Ausschreitungen gegen RB Leipzig, RB Salzburg sowie im Europa League-Finale gegen Atlético Madrid sogar für die komplette Saison ausgeschlossen. Die Strafe wurde später für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt.