Raffael und Stindl trainieren reduziert

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Raffael von Borussia Mönchengladbach ist nach seinem Ausfall gegen den FC Schalke 04 wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt, absolvierte aber ebenso wie Offensivkollege Lars Stindl, der nach schwerer Verletzung wieder beim Team ist, nur ein reduziertes Programm.

Muskuläre Probleme in der Wade hatten einen Einsatz Raffaels beim 2:1-Sieg gegen Schalke verhindert – am kommenden Wochenende dürfte der Brasilianer allerdings wieder an Bord sein. Am Dienstag absolvierte der Angreifer schon wieder eine Laufeinheit. „Fohlen“-Kapitän Stindl, der monatelang wegen einer Kapsel- und Bandverletzung mit Verletzung des Syndesmosebands fehlte, schraubte sein Programm wieder etwas herunter, nachdem er am Montag erstmals wieder eine komplette Einheit mit dem Team mitgemacht hatte.

- Anzeige -

Ansonsten konnte Trainer Dieter Hecking beinahe seinen kompletten Kader auf dem Rasen begrüßen. Nur Nico Elvedi, der planmäßig individuell im Kraftraum arbeitete, und Josip Drmić (Rückenprobleme) fehlten. Mit sieben Punkten aus drei Spielen steht die Borussia aktuell gut da, Abwehrmann Matthias Ginter richtete den Fokus aber schon auf die nächste Aufgabe beim punktgleichen Tabellenvierten Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr): „Wir haben unsere beiden Heimspiele gegen zwei starke Gegner gewonnen, jetzt gilt es auch auswärts nachzulegen.“