Rangnick: „Es kann gerne so weitergehen“

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Nach dem schlingernden Saisonstart scheint sich RB Leipzig inzwischen gefangen zu haben: Das 3:1 bei Rosenborg Trondheim war der dritte Sieg in Serie und gibt neue Hoffnung, in Europa zu überwintern. Entsprechend zufrieden zeigten sich anschließend Spieler und Trainer.

„Es war eine überzeugende Leistung unserer Mannschaft und ein hochverdienter Sieg. Wir waren von Beginn an konzentriert und haben das Spiel von Anfang bis Ende kontrolliert“, resümierte Willi Orban. Ähnlich sah es Ralf Rangnick: Einen „sehr konzentrierten Auftritt“ seines Teams hatte der RB-Coach gesehen. Lediglich die fahrlässige Chancenverwertung in Hälfte eins gab Anlass zur Kritik: Nach dem Treffer Jean-Kévin Augustins (12.) vergaben Bruma, Matheus Cunha, Konrad Laimer und insbesondere Augustin mehrfach die Möglichkeit auf eine höhere Pausenführung. Nach dem Wechsel jedoch sorgten Ibrahima Konaté (54.) und Matheus Cunha (61.) für ein beruhigendes Polster. Für Trondheim verkürzte in der Schlussphase Issam Jebali (79.).

- Anzeige -

„Das erste Spiel war nicht gut“, blickte Orban noch mal auf das 2:3 zum Auftakt gegen Red Bull Salzburg. „Umso wichtiger“ sei es gewesen, in Trondheim „ein anderes Gesicht gezeigt“ zu haben. Just diese Niederlage gegen den Schwesterklub sieht Rangnick als Knackpunkt der bisherigen Saison. Im Anschluss sei die Mannschaft „wieder richtig zusammengerückt“, analysierte der 60-Jährige. „Seitdem spielen wir anders und verteidigen auch besser. Von mir aus kann es sehr gerne so weitergehen.“ Ein Remis gegen Frankfurt (1:1) sowie Siege gegen Stuttgart (2:0), Hoffenheim (2:1) und nun Trondheim sammelte RB seit der Pleite gegen Salzburg. Mit nun drei Punkten hat sich Leipzig in Stellung gebracht für den Einzug in die nächste Runde. Gegen das punktgleiche Celtic Glasgow will Rangnick am 25. Oktober nachlegen: „Wir müssen jetzt das nächsten Europa League-Heimspiel gegen Celtic gewinnen – dann sind wir auch wieder richtig gut in diesem Wettbewerb dabei.“