RB blitzte mit 18-Millionen-Offerte für Caricol ab

Auf der Suche nach einem Ersatz für den verletzten Linksverteidiger Marcel Halstenberg scheiterte RB Leipzig offenbar mit einer Anfrage in Höhe von 18 Millionen Euro für Aarón Caricol. Sein Klub Espanyol Barcelona ließ das Defensivtalent nicht gehen.

Wie die spanische Tageszeitung Sport berichtet, versuchte RB im Januar, den 20-jährigen Außenverteidiger nach Leipzig zu lotsen. Espanyol legte jedoch sein Veto ein und lehnte das millionenschwere Angebot ab. Caricol nimmt beim Tabellenfünfzehnten der Primera Division bereits eine Hauptrolle ein, in der laufenden Saison bestritt der spanische U21-Nationalspieler 24 Spiele für die Katalanen.

- Anzeige -

Leipzig bemühte sich um die Verpflichtung eines neuen Linksverteidigers, nachdem sich Nationalspieler Halstenberg im Training das Kreuzband gerissen hatte. Der 26-Jährige fällt für den Rest der Saison aus, Alternativen auf der vakanten Position sind rar bei den „Roten Bullen“. Neben Caricol hatte sich der Vizemeister daher zuletzt auch mit Marvin Plattenhardt beschäftigt, war allerdings auch bei der Hertha abgeblitzt.