RB trifft auf Salzburg, Eintracht gegen Lazio und Marseille

Foto: Valery Hache/AFP/Getty Images

Am Freitagmittag wurde in Monaco die Gruppenphase der Europa League ausgelost. Der Wettbewerb beginnt am 20. September mit dem ersten Spieltag. Der Erste und Zweite aus jeder der zwölf Gruppen ziehen in das Sechzehntelfinale ein.

Der französische Weltmeister Antoine Griezmann ist von der europäischen Dachorganisation UEFA als bester Spieler der vergangenen Europa League-Saison ausgezeichnet worden. Der Angreifer vom Cup-Gewinner Atlético Madrid setzte sich gegen seinen Teamkollegen Diego Godín und Landsmann Dimitri Payet (Olympique Marseille) durch.

- Anzeige -

Gruppe A: Bayer 04 Leverkusen, Ludogorez Rasgrad, FC Zürich, AEK Larnaka
Gruppe B: FC Red Bull Salzburg, Celtic Glasgow, RB Leipzig, Rosenborg Trondheim
Gruppe C: Zenit St. Petersburg, FC Kopenhagen, Girondins Bordeaux, Slavia Prag
Gruppe D: RSC Anderlecht, Fenerbahçe Istanbul, Dinamo Zagreb, Spartak Trnava
Gruppe E: FC Arsenal, Sporting Lissabon, Qarabağ Ağdam, Worskla Poltawa
Gruppe F: Olympiakos Piräus, AC Mailand, Betis Sevilla, F91 Düdelingen
Gruppe G: FC Villarreal, Rapid Wien, Spartak Moskau, Glasgow Rangers
Gruppe H: Lazio Rom, Olympique Marseille, Eintracht Frankfurt, Apollon Limassol
Gruppe I: Beşiktaş Istanbul, KRC Genk, Malmö FF, Sarpsborg 08 FF
Gruppe J: FC Sevilla, FK Krasnodar, Standard Lüttich, Akhisarspor
Gruppe K: Dynamo Kiew, FK Astana, Stade Rennes, FK Jablonec
Gruppe L: FC Chelsea, PAOK Saloniki, BATE Baryssau, MOL Vidi FC