Real schlittert weiter in die Krise

Foto: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images

Die Talfahrt von Real Madrid setzte sich am neunten Spieltag der spanischen La Liga fort: Die „Königlichen“ unterlagen UD Levante mit 1:2. Der FC Barcelona hingegen gewann das Spitzenspiel gegen den FC Sevilla mit 4:2 und übernahm wieder die Tabellenführung. Zwei Außenseiter setzten sich derweil oben fest.

José Luis Morales (6.) und Roger Martí (13.) brachten Levante im Estadio Santiago Bernabéu früh mit 2:0 in Führung, Marcelos (72.) Anschlusstreffer reichte Real nicht zum Punktgewinn. Damit verloren die „Blancos“ das dritte Pflichtspiel in Folge und rutschten auf den siebten Tabellenplatz ab. Der FC Barcelona hingegen konnte erstmals seit vier Partien wieder ein Ligaspiel gewinnen. Philippe Coutinho (2.), Lionel Messi (12.), Luis Suárez (63.) und Ivan Rakitić (88.) erzielten die Treffer für die Katalanen, ein Eigentor von Clément Lenglet (79.) und Luis Muriel (90.+1) machten das Spiel in der Schlussphase noch mal spannend. Damit stieß die „Blaugrana“ die Andalusier von der Tabellenspitze und übernahm erneut die Pole-Position in La Liga.

- Anzeige -

Atlético Madrid kam beim FC Villarreal nicht über ein 1:1 hinaus. Filipe Luis (51.) brachte die „Colchoneros“ in Front, Mario Gaspar (65.) besorgte den Ausgleich für das „Gelbe U-Boot“. Atlético ist nun Fünfter, Villarreal steht auf Rang 15. Auch der FC Valencia musste sich gegen den CD Leganés mit einem Remis begnügen. Gerard Gumbau (63.) traf zum 1:0 für die Gäste, José Luis Gayá (85.) glich für die „Fledermäuse“ kurz vor dem Ende aus. Betis Sevilla musste die zweite Niederlage in Folge hinnehmen: Antoñito (35.) erzielte beim 0:1 gegen Real Valladolid den Siegtreffer für den Aufsteiger, der auf Rang sechs kletterte.

Alavés und Espanyol setzen sich oben fest

Zwei Überraschungsteams sorgen derzeit für Aufsehen in La Liga: Deportivo Alavés besiegte Celta Vigo auswärts mit 1:0 und rückte auf den dritten Tabellenplatz vor. Espanyol Barcelona schlug die SD Huesca vor fremdem Publikum mit 2:0 und ist nun ärgster Verfolger von Stadtrivale FC Barcelona. Der FC Getafe bezwang Rayo Vallecano auswärts mit 2:1. Die SD Eibar und Athletic Bilbao trennten sich im Basken-Derby mit 1:1. Real Sociedad und der FC Girona trennten sich zum Abschluss des Spieltags am Montagabend torlos.