Reschke: Tür für Mangala-Transfer „keinen Spalt geöffnet“

Foto: Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images

Nach einem durchwachsenen Jahr beim VfB Stuttgart hat sich Orel Mangala beim Hamburger SV im deutschen Profifußball etabliert. Im Sommer wird der Weg des Mittelfeldspielers aber definitiv zurück zu den Schwaben führen.

Mangala werde „am 1. Juli definitiv zum VfB Stuttgart zurückkehren“, stellte VfB-Sportvorstand Michael Reschke gegenüber der Hamburger Morgenpost klar. Im Sommer war der 20-Jährige zum HSV ausgeliehen worden und überzeugt seitdem in der zweiten Liga. In 13 der bisherigen 14 Hamburger Pflichtspiele stand Mangala von Beginn an auf dem Feld. Beim Absteiger hat er sich inzwischen als Mittelfeld-Schaltstelle etabliert. „Die Tür für einen Transfer ist keinen Spalt geöffnet“, ergänzte Reschke im Falle eines HSV-Interesses an einer festen Verpflichtung des Belgiers.

- Anzeige -

Im vergangenen Jahr war Mangala für knapp zwei Millionen Euro aus Anderlecht nach Stuttgart gewechselt. In seiner Premierensaison in Deutschland allerdings war er zumeist nur Joker. Der Vertrag des 20-Jährigen beim VfB läuft noch bis 2021.