Robben tritt aus der Nationalmannschaft zurück

Die niederländische Nationalmannschaft hat die Qualifikation zur Weltmeisterschaft verpasst. Arjen Robben stand am Dienstagabend gegen Schweden zum letzten Mal für die Elftal auf dem Platz.

Am 30. April 2003 feierte der Niederländer sein Debüt für die Nationalmannschaft. 96 Mal lief der Flügelspieler für Oranje auf und erzielte dabei 37 Treffer. Robben war sich schon vor dem Anpfiff der Partie gegen Schweden bewusst, „dass es heute das letzte Mal ist“. Schon während der Nationalhymne verdrückte der 33-Jährige ein paar Tränen. „Wenn man dieses Trikot trägt und für das niederländische Team spielt, entwickelt man ein großes Ehrgefühl“, betonte der Linksfuß. Die Niederländer hätten mit sieben Toren Unterschied gewinnen müssen, um sich für die Play-offs zu qualifizieren.

- Anzeige -

Letztendlich reichte es jedoch nur zu einem 2:0-Erfolg, bei dem Robben noch einmal seine ganze Klasse unter Beweis stellte. Mit einem Doppelpack bescherte er der Elftal zum Abschluss der Qualifikation wenigstens noch ein kleines Erfolgserlebnis. Von den Fans wurde der 33-Jährige schon in der Schlussphase der Partie mit Sprechchören bedacht. Nach dem Abpfiff gab der Münchner seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt. „Ich spiele bei einem Top-Klub in Europa und will mich jetzt ausschließlich auf Bayern konzentrieren“, gab Robben zu Protokoll.