Rummenigge lässt sich bei Vertragsgesprächen Zeit

Die Verträge von Arjen Robben, Franck Ribéry, Rafinha und Sven Ulreich beim FC Bayern München laufen zum Saisonende aus. Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge bestätigt Gespräche, will aber in Ruhe entscheiden.

Der Rekordmeister steckt mitten im Umbruch, altgediente Leistungsträger wie Robben und Ribéry sind noch da, junge Spieler wie Kingsley Coman drängen sich auf. Die auslaufenden Verträge des Flügelduos sowie von Torwart Ulreich und Abwehrspieler Rafinha sind Thema beim FCB. Seit dieser Woche laufen die Gespräche, wie Rummenigge bei Sky bestätigte. „Wir brauchen noch etwas Zeit, dann werden wir Entscheidungen fällen. Was von uns verlangt wird, ist, einen sanften Umbruch zu schaffen. Wir haben schon einen ersten geschafft, wann der zweite folgt, werden wir sehen“, hielt sich der Vorstandsvorsitzende bezüglich der ausstehenden Personalien bedeckt.

- Anzeige -

Die Zukunft des routinierten Quartetts ist noch unklar. Fest steht dagegen, dass die Bayern ab der kommenden Saison frische Kräfte begrüßen. Leon Goretzka kommt ablösefrei vom FC Schalke 04, zudem kehren mit Serge Gnabry (TSG 1899 Hoffenheim) und Renato Sanches (Swansea City) zwei junge Talente von ihren Leihstationen nach München zurück.