Salcedo hofft auf Comeback schon in Augsburg

Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Erst am Mittwoch war Carlos Salcedo wieder ins Mannschaftstraining bei Eintracht Frankfurt zurückgekehrt. Trotzdem hofft der Innenverteidiger auf das Comeback bereits in der kommenden Woche beim FC Augsburg.

„Ich möchte bis zu dem Spiel hart an meiner Form und Fitness arbeiten. Entsprechend kann ich mir schon vorstellen, gegen Augsburg zu spielen“, sagte Salcedo im Rahmen seines Comeback-Trainings. Zweieinhalb Monate hatte der Innenverteidiger aufgrund eines Syndesmosebandrisses pausieren müssen. Nun fühle er sich bereits fit genug für die Pflichtspiel-Rückkehr: „In der körperlichen Verfassung dazu wäre ich jedenfalls.“

- Anzeige -

Um sich möglichst schnell zurück ins Team zu arbeiten, hat Salcedo die aktuelle Länderspielreise mit der mexikanischen Nationalmannschaft abgesagt. „Insgesamt haben es alle Beteiligten als sinnvoll erachtet, dass ich auf die Länderspiele verzichte“, sagte er. Zwar bedauere es der 25-Jährige, den jüngsten Lauf der Eintracht mit acht Siegen aus neun Pflichtspielen verpasst zu haben. Zugleich mache es ihm die Formstärke des Teams aber einfacher: „Ich denke, es kommt mir zugute, in einer guten Phase, in der die Mannschaft viele Punkte gesammelt hat, zurückzukehren“, erklärte Salcedo.