Sané aus privaten Gründen abgereist

Foto: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Leroy Sané soll dem DFB nach seiner Nicht-Nominierung für die WM in Russland beim Neustart helfen. Im Testspiel gegen Peru am Sonntag (20.45 Uhr) wird der Linksaußen allerdings nicht mit von der Partie sein.

Wie der DFB am Freitag bekannt gab, hat der Offensivspieler des englischen Meisters Manchester City das Teamhotel der deutschen Nationalmannschaft in München in Rücksprache mit Bundestrainer Joachim Löw aus privaten Gründen verlassen. Die Bild berichtet, dass Sané abreiste, um seiner hochschwangeren Freundin in den letzten Tagen vor der Geburt des gemeinsamen Kindes beizustehen.

- Anzeige -

Der 22-Jährige war zum Auftakt der Nations League am Donnerstagabend gegen Weltmeister Frankreich (0:0) in der 83. Minute für Marco Reus eingewechselt worden. Für die WM im Sommer hatte Löw Sané aus seinem 23er-Kader gestrichen.