Sané wohl vor Wechsel in die USA

Hat der SV Werder Bremen doch noch einen Abnehmer für Lamine Sané gefunden? Der suspendierte Verteidiger soll vor einem Wechsel in die USA stehen. Das berichten verschiedene Medien übereinstimmend.

Sané war zuletzt zum Problem für Werder geworden: Nachdem der 30-Jährige zwei Trainingseinheiten unentschuldigt verpasst hatte, um einen Wechsel zu erzwingen, war er suspendiert worden. Eigentlich wollte ihn Bremen daher gerne noch im Winter abgeben, ein Transfer zum FC Metz platzte allerdings auf der Zielgeraden. Nach der Schließung des Transferfensters Ende Januar schien es, als würden die Norddeutschen auf Sané sitzenbleiben. Mehrfach hatte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann betont, dass es keinen Weg zurück in den Kader für den Verteidiger gebe.

- Anzeige -

Die Lösung scheint nun in den USA zu liegen: Wie unter anderen das Portal Prosoccerusa berichtet, steht Sané vor einem Wechsel zu Orlando City. Die Major League Soccer startet erst im März, das Transferfenster ist noch bis Mai geöffnet. Verein und Spieler sollen sich bereits über einen Wechsel verständigt haben. Werder würde Sané, dessen Vertrag ohnehin im Sommer ausläuft, inzwischen wohl auch ablösefrei ziehen lassen, um ihn von der Gehaltsliste streichen zu können.