Schwarz: „Das klare Ziel ist, im Pokal zu überwintern“

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Die jüngste Negativserie in der Bundesliga spielt für den 1. FSV Mainz 05 vor dem DFB-Pokalspiel beim FC Augsburg am Dienstag (20.45 Uhr) keine Rolle. Der FSV hat in der Liga seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen.

„Das ist ein anderer Wettbewerb. Das klare Ziel ist, im Pokal zu überwintern“, sagte Trainer Sandro Schwarz. „Wir wissen, dass uns das ein oder andere Ergebnis fehlt, aber das steht nicht mit der Leistung in Zusammenhang.“ Am Samstag verlor Mainz gegen den FC Bayern München mit 1:2 (0:1). „Wir hätten es oft verdient gehabt, Spiele zu gewinnen. Das nervt am meisten“, sagte Schwarz, der in Augsburg auf drei verletzte (René Adler, Ridle Baku, Emil Berggreen) und zwei gesperrte (Moussa Niakhaté, Danny Latza) Spieler verzichten muss.

- Anzeige -

Im Klub wisse man aber, „dass das zum Entwicklungsprozess gehört“, meinte Schwarz. Sein Comeback nach mehreren Monaten Verletzungspause wird Innenverteidiger Alexander Hack feiern, den ein Fußbruch außer Gefecht gesetzt hatte. „Er ist gut drauf und wird spielen“, sagte Schwarz.