Schwarz mit Torwartproblem vor dem Bremen-Spiel

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Der 1. FSV Mainz 05 muss ein Torwartproblem lösen. Vor dem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen (Sonntag, 18 Uhr) brach Florian Müller bereits am Donnerstag das Training ab.

Das berichtete FSV-Coach Sandro Schwarz auf der Pressekonferenz am Freitag. Eine MRT-Untersuchung soll Aufschluss über Art und Schwere der Verletzung geben. René Adler fällt wegen einer Knieverletzung langfristig aus, erster Anwärter auf den Platz im Tor ist somit Robin Zentner. Schwarz will die Lehren, die seine Mannschaft aus der Pokalniederlage in Augsburg (2:3 n. V.) gezogen hat, gegen Werder auf dem Platz umgesetzt sehen: „Wir haben über viele Phasen in Augsburg sehr gut agiert. Trotz allem ist es nicht Pech, dass wir Spiele verlieren. Wir müssen diese Phasen verlängern, damit es nur einen Sieger geben kann.“

- Anzeige -

Es gelte am Sonntag, „das, was wir 45 bis 60 Minuten gut machen, auf 90 bis 93 Minuten“ auszudehnen, meinte der 40-Jährige. Schwarz sieht eine Entwicklung zur vergangenen Saison und möchte diese auch in Ergebnissen bestätigen. „Letztes Jahr haben wir als Mannschaft nicht das Gefühl ausgestrahlt, dass wir bereit sind, alles zu investieren. Das ist jetzt anders. Wir sind in der Lage, hier Spiele zu gewinnen“, sagte der Übungsleiter. Dabei werden Ridle Baku und Emil Berggreen fehlen, Gerrit Holtmann und Kapitän Niko Bungert sind hingegen wieder fit.