Selke hofft auf Rückkehr in Wolfsburg

Foto: Boris Streubel/Bongarts/Getty Images

Hertha BSC hat einen gelungenen Bundesliga-Auftakt hinter sich. Nach zwei Spielen stehen die Hauptstädter mit sechs Punkten da. Auch an der Personalfront gibt es positive Neuigkeiten.

Davie Selke, der einige Wochen aufgrund einer Lungen-Operation gefehlt hatte, ist voll im Training und könnte bereits in Wolfsburg (15. September, 15.30 Uhr) in den Kader zurückkehren. „Davie ist ungeduldig, aber ich habe bis jetzt immer gut eingeschätzt, wann man einen Spieler wieder einschmeißt“, sagte Trainer Pál Dárdai laut Kicker. Selke sei „auf einem guten Weg, kriegt diese Woche noch Zusatztraining – und wenn auch nächste Woche alles gut läuft, kann ich ihn nach Wolfsburg mitnehmen“.

- Anzeige -

Marvin Plattenhardt, der beim 2:0-Sieg auf Schalke aufgrund von Adduktorenproblemen fehlte, Vladimír Darida (Knochenmarködem am Knie) und Mathew Leckie (Innenbandverletzung am Knie) arbeiteten mit Athletiktrainer Hendrik Vieth abseits der Mannschaft. Plattenhardt könnte in Wolfsburg wieder dabei sein, Darida und Leckie werden wohl noch passen müssen. Vedad Ibišević, der am Mittwoch aufgrund von Knieproblemen pausierte, wird wohl spielen können. „Ich glaube nicht, dass es so schlimm ist“, sagte Dárdai. Karim Rekik (Muskelverletzung im Adduktorenbereich) und Peter Pekarík (Kniereizung) werden bei den „Wölfen“ fehlen, bei Maximilian Mittelstädt (Sprung- und Handgelenksprobleme) besteht noch Hoffnung.