Selke und Darida als Lichtblicke gegen Babelsberg

Foto: Boris Streubel/Bongarts/Getty Images

Der Bundesliga-Tabellenfünfte Hertha BSC hat am Donnerstagabend einen Test beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 mit 4:1 (1:1) gewonnen. Die Hertha erwischte dabei einen Start nach Maß.

Davie Selke erzielte bereits in der dritten Spielminute die Führung (3.). Im Laufe der ersten Halbzeit kamen die Babelsberger immer besser in die Partie und glichen durch Tobias Dombrowa aus (30.). Vor 2.204 Zuschauern im Karl-Liebknecht-Stadion dauerte es bis zur 72. Minute, ehe der eingewechselte Maurice Covic die Führung wiederherstellte. Kurz vor Schluss schraubten Selke (85.) und Pascal Köpke (89.) das Ergebnis noch in die Höhe. Neben Selke war auch Vladimír Darida ein Lichtblick. Der tschechische Nationalspieler durfte nach langer Verletzungspause für 70 Minuten auf dem Platz stehen.

- Anzeige -

„Wir haben gut angefangen, anschließend aber etwas zu kompliziert gespielt. Zum Schluss hat es gut ausgesehen“, fasste Trainer Pál Dárdai die Partie zusammen und resümierte zufrieden: „Wir haben gewonnen und schöne Tore erzielt.“ Am Freitag steht für die Herthaner die nächste Trainingseinheit an, das Wochenende haben die Spieler anschließend frei. Ab Dienstag startet dann die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SC Freiburg.