Spitzentrio marschiert, Valencia stolpert

Foto: Alex Caparros/Getty Images

Während die drei spanischen Top-Klubs FC Barcelona, Real Madrid und Atlético Madrid am zweiten La Liga-Spieltag allesamt siegreichen waren, musste der Vorjahresvierte FC Valencia einen Rückschlag hinnehmen. Die „Fledermäuse“ unterlagen bei Espanyol Barcelona mit 0:2.

Meister FC Barcelona erledigte seine Pflichtaufgabe bei Real Valladolid souverän und besiegte den Aufsteiger durch ein Tor von Ousmane Dembélé (57.) mit 1:0. Die Tabellenführung übernahm aber Real Madrid: Sergio Ramos (39.), Karim Benzema (52./80.) und Gareth Bale (57.) führten die „Königlichen“ zum 4:1-Erfolg beim FC Girona. Borja Garcías (17.) Führungstreffer reichte den Hausherren nicht zum Punktgewinn. Stadtrivale Atlético besiegte Rayo Vallecano vor heimischem Publikum mit 1:0 und feierte den ersten Saisonsieg. Das entscheidende Tor erzielte Weltmeister Antoine Griezmann (63.).

- Anzeige -

Esteban Granero (62.) und Borja Iglesias (68.) bescherten Espanyol den 2:0-Heimsieg über den FC Valencia, der nach zwei Spieltagen erst einen Zähler auf dem Konto hat. Dieselbe Ausbeute steht bei Betis Sevilla zu Buche: Die „Béticos“ kamen bei Deportivo Alavés nicht über ein 0:0 hinaus. Auch der FC Sevilla musste sich mit einem torlosen Remis zufriedengeben, bei den „Sevillistas“ herrscht jedoch deutlich bessere Stimmung: Dank der starken ersten Partie bei Rayo Vallecano (4:1) grüßen die Andalusier nach dem 0:0 gegen den FC Villarreal immer noch von Rang drei.

Leganés holt ersten Punkt nach 0:2-Rückstand

Der FC Getafe schlug die SD Eibar mit 2:0 und sicherte sich damit den ersten Dreier der Saison. Der CD Leganés schaffte nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 gegen Real Sociedad. Celta Vigo feierte bei UD Levante (2:1) den ersten Sieger der noch jungen Saison. Athletic Bilbao und SD Huesca (2:2) teilten zum Abschluss des Spieltags die Punkte.