Stindl zurück im Mannschaftstraining

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Gute Nachrichten für Borussia Mönchengladbach: Kapitän Lars Stindl konnte am Montag erstmals nach seiner Verletzung wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Der Angreifer ist glücklich über seine Rückkehr.

„Ich freue mich, dass ich den nächsten Schritt Richtung Comeback machen konnte“, sagte Stindl nach der Einheit. Vier Monate konnte der Spielführer nicht mit seinen Kollegen arbeiten. Auch Michael Lang, der Ende Juli einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knie erlitten hatte, steht vor einer Rückkehr zu den Kollegen. „Wir werden noch heute Abend entscheiden, ob es sinnvoll ist, dass er schon morgen wieder einsteigt“, erklärte Trainer Dieter Hecking.

- Anzeige -

Ebenfalls vor einem Comeback im Teamtraining steht Patrick Herrmann, der zuletzt über Sprunggelenksprobleme klagte und am Montag zusammen mit Lang eine individuelle Einheit absolvierte. „Wenn Patrick die heutigen Übungen gut übersteht, wird er morgen wieder eine Einheit mit der Mannschaft mitmachen und dann am Mittwoch voll einsteigen“, sagte Hecking am Montag. Raffael und Josip Drmić werden hingegen noch etwas fehlen. „Bei beiden müssen wir abwarten, wie sich der Heilungsprozess entwickelt“, meinte der Coach.