Tedesco sieht „sehr reifen und überlegten“ Auftritt

Der FC Schalke 04 hat Bayer 04 Leverkusen am Sonntag mit 2:0 (1:0) besiegt. Nach dem Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Rennen um die Champions League ist die Zufriedenheit bei Königsblau groß.

Trainer Domenico Tedesco sah in Abschnitt eins einen „sehr reifen und überlegten“ Auftritt seiner Elf. „Zudem haben wir selbst viel nach vorne produziert. Gerade nach Balleroberungen haben wir immer wieder für Gefahr gesorgt“, erklärte der Coach. Ein Lob erhielt Guido Burgstaller, der es bei seinem Tor „überragend“ gemacht habe. Der Treffer sei nicht nur schön, sondern auch wichtig gewesen. „Ihm wird das sehr guttun, da er schon einige Spiele nicht mehr getroffen hatte. Wir messen Guido zwar nicht nur an Toren, aber für einen Stürmer selbst ist es immer wichtig, auch zu knipsen“, sagte der Trainer.

- Anzeige -

Nach der Pause habe es Leverkusen dann „sehr gut“ gemacht, attestierte Tedesco dem Gegner. Bayer sei „mutig aufgetreten“ und habe „in der Schlussphase das Risiko immer mehr erhöht“. Trotz des Sieges und dem damit verbundenen Sprung auf Tabellenplatz drei will sich der Coach nicht aus dem Konzept bringen lassen. „Unsere Fans dürfen gerne von der Champions League träumen. Wir tun das aber nicht, denn sonst verlieren wir den Fokus“, erklärte er.

Burgstaller mit Lob für Caligiuri

Burgstaller fand vor allem warme Worte für Vorlagengeber Daniel Caligiuri, der den Treffer des Österreichers mustergültig auflegte: „Beim 1:0 hat Calli den Ball richtig stark erobert und einen überragenden Ball in den Lauf gespielt. Bei meiner Aktion habe ich dann eigentlich nicht viel nachgedacht. Ich habe den Gegner überlupft und das Ding dann in die kurze Ecke geschoben.“ Der Erfolg in Leverkusen sei „sehr wichtig“. Schalke habe auf keinen Fall verlieren wollen, habe aber auch um seine Chancen gewusst, das Spiel zu gewinnen. „Es war eine gute Leistung gegen eine sehr starke Mannschaft. Dementsprechend froh sind wir, dass wir gewonnen haben“, sagte der Stürmer.