U17-Bundesliga: Hertha dank Derbysieg weiter Tabellenführer

In der U17-Bundesliga hat es am ersten Adventswochenende in den drei Staffeln keine Führungswechsel gegeben. Borussia Dortmund und Bayern München sitzen ohnehin fest im Sattel, Hertha BSC hielt sich durch einen wichtigen Erfolg vorne.

Staffel Nord/Nordost: Hertha verteidigt Platz eins
Nach vier Führungswechseln in Serie hat es Hertha BSC geschafft, sich an der Tabellenspitze der Staffel Nord/Nordost zu halten. Im Duell mit Stadtrivale Union Berlin setzte sich die „Alte Dame“ dank eines Doppelpacks von Emincan Tekin (Foto) mit 3:2 durch und hielt somit RB Leipzig auf Distanz. Die „Roten Bullen“ holten ebenfalls drei Punkte (2:1 gegen den VfL Wolfsburg) und bleiben somit auf Augenhöhe mit der Hertha. Werder Bremen bekam es die zweite Woche in Folge mit einem Hamburger Team zu tun: Nach dem Derbysieg gegen den Hamburger SV (2:0) schlugen die Grün-Weißen auch den Eimsbütteler TV (4:0). Der HSV erholte sich von der Pleite gegen den Lokalrivalen gut und besiegte Dynamo Dresden mit 3:0.

- Anzeige -

Staffel West: Dortmund nur remis, Kantersieg für Köln
Tabellenführer Borussia Dortmund ist auch im 15. Ligaspiel ungeschlagen geblieben, hat aber erstmals vor heimischer Kulisse nicht die vollen drei Punkte mitgenommen. Gegen Aufsteiger SG Unterrath kam der BVB überraschend nicht über ein 2:2 hinaus. Auch Schalke 04 spielte nur remis (0:0 gegen den VfL Bochum), wodurch Bayer 04 Leverkusen auf den zweiten Tabellenplatz springen konnte. Die „Werkself“ behielt in einem turbulenten Spiel die Oberhand über Arminia Bielefeld (3:2). Ein deutlicher Sieg gelang dem 1. FC Köln bei seinem Gastspiel in Aachen: Die „Geißböcke“ ließen den Alemannen durch fünf Treffer in der zweiten Halbzeit nicht den Hauch einer Chance (5:0).

Staffel Süd/Südwest: Haching und Nürnberg die einzigen Gewinner
Im Süden gab es am Wochenende gerade einmal zwei Sieger. Die SpVgg Unterhaching setzte sich gegen den 1. FC Kaiserslautern durch (2:1) und der 1. FC Nürnberg durfte beim FC Augsburg jubeln (2:0). Die drei weiteren Partien endeten alle mit demselben Ergebnis: 2:2. Auch Mainz 05 und 1899 Hoffenheim, zwei Teams aus dem oberen Tabellendrittel, holten aus ihren Spielen (in Karlsruhe beziehungsweise gegen Elversberg) nur einen Punkt. Sowohl das Stuttgarter Stadtderby als auch das Spiel von Spitzenreiter Bayern München konnte aufgrund widriger Wetterverhältnisse nicht stattfinden.