U17-Bundesliga: Hoffenheim springt im Süden nach oben

Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Hertha BSC und der VfL Bochum konnten ihre Spitzenpositionen halten, während Eintracht Frankfurt gleich drei Kontrahenten passieren lassen musste. Der fünfte Spieltag der U17-Bundesligen im Überblick.

Staffel Nord/Nordost: Hertha und Wolfsburg trennen sich remis im Spitzenspiel
Tabellenführer Hertha BSC hat erstmals in der neuen Saison keinen Dreier eingefahren. Im Spitzenspiel gegen den ebenfalls noch unbesiegten VfL Wolfsburg kamen die Hauptstädter am Wochenende nicht über ein 2:2 hinaus. Hertha egalisierte dabei einen frühen 0:2-Rückstand. RB Leipzig ist durch einen 5:1-Erfolg gegen Tennis Borussia Berlin mit den Berlinern gleichgezogen. Auch Dynamo Dresden (1:0 gegen den SV Werder Bremen) bleibt in der Spitzengruppe. Nach wie vor ohne Punktgewinn ist die U17 des SC Borgfeld. Der Aufsteiger unterlag Hannover 96 vor heimischem Publikum mit 1:2.

- Anzeige -

Staffel West: Bochum, Dortmund und Leverkusen wahren die weiße Weste
Der VfL Bochum (2:1 gegen Borussia Mönchengladbach), Borussia Dortmund (5:2 in Paderborn) und auch Bayer 04 Leverkusen (3:1 gegen den MSV Duisburg) bleiben nach wie vor ungeschlagen. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses steht Tabellenführer Bochum aktuell vor dem BVB. Auch nach dem fünften Spieltag findet sich darüber hinaus der 1. FC Köln in der Spitzengruppe der Staffel West wieder. Die Rheinländer gewannen bei der SG Unterrath 12/​24 deutlich mit 7:2. Tim Lemperle gelang ein Hattrick. Dem eigenen Anspruch hinkt derweil die U17 des FC Schalke 04 stark hinterher, die Königsblauen kamen gegen Rot-Weiß Essen nur zu einem 1:1. Der Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt mittlerweile bereits acht Punkte.

Staffel Süd/Südwest: Erneuter Führungswechsel nach Frankfurt-Pleite gegen Stuttgart
Eintracht Frankfurt (3:4 gegen den VfB Stuttgart) ist wieder von der Tabellenspitze verdrängt worden. Nachdem die Hessen die Spitzenposition in der vergangenen Woche wiedergewonnen hatten, zogen nun sowohl der neue Spitzenreiter TSG 1899 Hoffenheim (4:0 in Ingolstadt), der 1. FC Nürnberg (2:0 in Unterhaching) als auch der FC Bayern München (1:0 gegen die Stuttgarter Kickers) an den Hessen vorbei. Der FC Augsburg und der Karlsruher SC unterstrichen mit ihren 5:1-Erfolgen gegen den 1. FC Heidenheim sowie den SSV Ulm 1846 ihre Ambitionen. Der FC Ingolstadt rangiert nach der fünften Niederlage im fünften Spiel weiterhin am Tabellenende.