U19-Endrunde: Schalke und Hertha legen vor

Der FC Schalke 04 und Hertha BSC haben in den Halbfinal-Hinspielen um die deutsche U19-Meisterschaft den Grundstein für den Einzug ins Finale gelegt. Die TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund hatten das Nachsehen.

Am Donnerstagvormittag schlug S04 den Sieger der Staffel Süd/Südwest verdient mit 1:0 (0:0) und verschaffte sich damit eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Dienstag (18 Uhr) in Oberhausen. Vor 3.510 Zuschauern im Sinsheimer Dietmar-Hopp-Stadion gelang Schalkes Mittelfeldspieler Nassim Boujellab (60.) der einzige Treffer der Partie. Die tonangebenden Gäste aus dem Ruhrgebiet verpassten bei zahlreichen Chancen einen höheren Sieg.

- Anzeige -

Anders machten es die Hauptstädter vor heimischem Publikum: Gegen den BVB feierte die Hertha einen deutlichen und in der Höhe verdienten 4:0-Erfolg. Nikos Zografakis (9., 11.) und Muhammed Kiprit (53., 64.) trafen jeweils doppelt. Nach etwas mehr als einer halben Stunde hatte Dortmunds Julius Schell (33.) wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Das Finale ist für den Titelverteidiger damit in weiter Ferne. Das Rückspiel findet am 16. Mai in Dortmund statt.