United gewinnt Spitzenspiel gegen Liverpool

Manchester United hat das prestigeträchtige Duell mit dem FC Liverpool für sich entschieden. Zum Mann des Spiels wurde Youngster Marcus Rashford, der die „Red Devils“ mit einem Doppelpack zum Sieg schoss.

Die Elf von José Mourinho kam gut in die Partie und durch Rashfords Tore (14./24.) bereits zu einer frühen Führung. Im weiteren Verlauf der Partie verwaltete Manchester den Vorsprung souverän. Zwar kam Liverpool durch ein Eigentor von Eric Bailly noch einmal heran (66.), am Sieg der Heimmannschaft rüttelten die „Reds“ aber nicht mehr. United vergrößerte den Vorsprung auf den LFC durch den Erfolg auf fünf Zähler. Die Tottenham Hotspur profitierten von der Niederlage der Elf von Jürgen Klopp und zogen durch einen 4:1-Erfolg beim AFC Bournemouth an Liverpool vorbei. Besonders gut ist die Stimmung aufgrund einer schweren Verletzung von Torjäger Harry Kane allerdings nicht.

- Anzeige -

Der FC Arsenal konnte die Negativserie von drei Niederlagen am Stück am Sonntag beenden. Gegen Watford gewannen die „Gunners“ mit 3:0. Die Tore erzielten Nationalspieler Shkodran Mustafi (8.) sowie die Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (59.) und Henrikh Mkhitaryan (77.). Petr Čech hielt einen Elfmeter und sicherte sich die 200. Weiße Weste seiner Premier League-Karriere. Rivale Chelsea gewann mit 2:1 gegen Crystal Palace und festigte den fünften Tabellenplatz.

City am Montag gewohnt souverän

Tabellenführer Manchester City trat am Montagabend bei Stoke City an. David Silva schoss die „Sky Blues“ mit einem Doppelpack (10./50.) zu einem ungefährdeten Erfolg beim Tabellenvorletzten. Im Tabellenkeller machte Newcastle United einen großen Schritt und kletterte durch einen 3:0-Sieg gegen den FC Southampton auf Tabellenplatz 13. Ebenfalls mit 3:0 gewann der FC Burnley bei West Ham United. Außerdem siegte Everton mit 2:0 gegen Brighton & Hove Albion, trennten sich Huddersfield und Swansea mit 0:0 und fuhr Leicester City einen 4:1-Auswärtssieg bei West Bromwich Albion ein.