Valencia besiegt Sevilla im Spitzenspiel

Der Tabellenvierte FC Valencia hat Verfolger FC Sevilla auswärts mit 2:0 geschlagen. Auch der FC Barcelona, Atlético Madrid und Stadtrivale Real Madrid waren in der spanischen Liga am 28. Spieltag siegreich.

Ein Doppelpack des spanischen Nationalstürmers Rodrigo (25./68.) bescherte dem FC Valencia den 2:0-Erfolg über den FC Sevilla. Damit distanzierten die „Fledermäuse“ die Andalusier im Kampf um die Champions League-Ränge auf elf Punkte. Tabellenführer FC Barcelona gewann ebenfalls mit 2:0 beim Schlusslicht FC Málaga. Luis Suárez (15.) und Philippe Coutinho (28.) erzielten die Treffer. Während die Katalanen damit weiterhin souverän an der Spitze La Ligas thronen, gehen in Málaga angesichts von nun elf Zählern Rückstand auf das rettende Ufer allmählich die Lichter aus.

- Anzeige -

Atlético Madrid besiegte Celta Vigo im heimischen Wanda Metropolitano durch die Tore von Antoine Griezmann (44.), Vitolo (56.) und Ángel Correa (63.) mit 3:0. Die „Königlichen“ von Real Madrid gaben sich bei der SD Eibar ebenso keine Blöße. Cristiano Ronaldo sorgte mit zwei Treffern (34./84.) für den 2:1-Sieg der „Blancos“. Iván Ramis (50.) hatte zwischenzeitlich ausgleichen können. Der FC Villarreal konnte nach zuletzt zwei Pleiten in Folge den sechsten Tabellenplatz behaupten. Das „Gelbe U-Boot“ setzte sich durch Tore von Carlos Bacca (67.) und Nicola Sansone (90.) mit 2:0 bei UD Las Palmas durch.

Girona lauert weiter auf die Europa League-Plätze

Der FC Girona liegt als Tabellensiebter nur einen Punkt dahinter weiterhin in Lauerstellung auf die Europa League-Ränge. Girona bezwang Deportivo La Coruña bereits am Freitagabend mit 2:0. UD Levante schlug den FC Getafe auswärts mit 1:0 und erarbeitete sich damit ein Vier-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge. Real Sociedad musste sich mit 1:2 bei Espanyol Barcelona geschlagen geben. Athletic Bilbao dagegen gewann mit 2:0 gegen den CD Leganés. Zum Abschluss des Spieltags siegte Betis Sevilla am Montagabend bei Deportivo Alavés mit 3:1.