Valentini und Zreľák absolvieren Teile des Teamtrainings

Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Drei Rückkehrer hat der 1. FC Nürnberg bereits am Dienstag auf dem Trainingsplatz begrüßen dürfen. Enrico Valentini und Adam Zreľák absolvierten zumindest schon wieder Teile des Mannschaftstrainings.

Valentini hatte sich im Pokalspiel gegen den SV Linx (2:1) eine Sehnenzerrung im Oberschenkel zugezogen und daraufhin den Liga-Auftakt in Berlin (0:1) verpasst. Am Dienstag nun absolvierte der Rechtsverteidiger wieder Teile des Mannschaftstrainings. Am Mittwoch ist er voll eingestiegen. Ebenfalls zumindest teilweise am Teamtraining teilnehmen konnte Zreľák. Der slowakische Angreifer hatte gegen die Hertha krankheitsbedingt gefehlt.

- Anzeige -

Ein individuelles Programm absolvierte am Dienstag Eduard Löwen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler hatte die ersten beiden Pflichtspiele der neuen Saison aufgrund einer Zerrung verpasst und ist am Mittwoch ebenfalls wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Hanno Behrens hingegen, der unter muskulären Problemen leidet, war nicht auf dem Platz zu sehen. Der 28-Jährige absolvierte ein individuelles Programm in den Trainingsräumen des Funktionsgebäudes. Ebenso wie Offensivspieler Edgar Salli, der wegen eines Magen-Darm-Infekts pausieren muss, fehlte Behrens auch am Mittwoch.