Verdacht bestätigt: Außenbandruptur bei Adams

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Schlechte Nachrichten für die TSG 1899 Hoffenheim: Die Verletzung von Kasim Adams Nuhu hat sich wie befürchtet als Außenbandruptur am rechten Knöchel herausgestellt.

Adams war in der Partie gegen den SC Freiburg (3:1) mit Jerôme Gondorf zusammengeprallt und daraufhin verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Bereits nach der Partie hatte Hoffenheim eine Bänderverletzung befürchtet. Dieser Verdacht hat sich nun bestätigt: Eine Untersuchung erbrachte, dass sich Adams eine Außenbandruptur am rechten Knöchel zugezogen hat. Das teilte die TSG am Mittwoch via Twitter mit. Der Verteidiger wird daher wochenlang ausfallen.

- Anzeige -

Adams war erst im Juli für acht Millionen Euro Ablöse von den Young Boys Bern nach Hoffenheim gewechselt. Während der 23-jährige Ghanaer im Pokal gegen Kaiserslautern (6:1) eine aus der Schweiz mitgebrachte Gelbsperre hatte absitzen müssen, stand er anschließend in der Bundesliga gegen den FC Bayern (1:3) und Freiburg zweimal in der Startelf.