Watzke über Stöger: „Er ist unser erster Ansprechpartner“

Seit elf Pflichtspielen ist Peter Stöger als Trainer von Borussia Dortmund tätig. Nur eine einzige Niederlage musste der BVB seitdem hinnehmen. Grund genug, dass sich der Österreicher Hoffnungen auf einen Verbleib über den kommenden Sommer hinaus machen darf.

Eine Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen den Westfalen und Stöger scheint wahrscheinlich. „Er ist unser erster Ansprechpartner. Wir werden sicher nicht bis zum letzten Spieltag warten“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor dem Ligaspiel des DFB-Pokalsiegers am Montagabend gegen den FC Augsburg bei Eurosport.

- Anzeige -

Stöger, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, habe bislang eine hervorragende Arbeit gemacht, attestierte Watzke, der aber bei dem Österreicher hinsichtlich dessen Zukunft keine Eile ausmacht: „Er ist ganz entspannt.“ Der Coach hatte beim BVB im Dezember die Nachfolge von Peter Bosz angetreten und den Klub vom achten Rang wieder auf Platz zwei geführt.

(sid)