Weinzierl lobt Leverkusen für Festhalten an Herrlich

Foto: Thomas Niedermueller/Bongarts/Getty Images

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen für ihr Festhalten an seinem Kollegen Heiko Herrlich gelobt. Weinzierl selbst hatte in Stuttgart vor drei Wochen Tayfun Korkut abgelöst.

„Es ist ein super Beispiel, wie man reagieren, wie man die Ruhe bewahren muss. Größten Respekt vor Rudi Völler, wie er dem Trainer den Rücken gestärkt hat“, sagte Weinzierl am Donnerstag. Leverkusen hatte trotz einer sportlichen Krise an Herrlich festgehalten. Zuletzt gelangen der „Werkself“ im Bundesliga-Spiel beim SV Werder Bremen (6:2) sowie im DFB-Pokal bei Borussia Mönchengladbach (5:0) hohe Siege. „Das zeigt, wie schnell es gehen kann“, sagte Weinzierl und behauptete: „Es kann nicht immer nur am Trainer liegen.“

- Anzeige -

Weinzierl selbst hatte in Stuttgart vor drei Wochen Korkut abgelöst. Unter seinem neuen Trainer gab es deutliche Niederlagen gegen Borussia Dortmund und bei der TSG 1899 Hoffenheim (jeweils 0:4). Am Freitag (20.30 Uhr) empfängt der VfB Eintracht Frankfurt.