Weinzierl übernimmt beim VfB

Foto: Simon Hofmann/Bongarts/Getty Images

Bundesligist VfB Stuttgart hat Markus Weinzierl als neuen Trainer verpflichtet. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge von Tayfun Korkut an, der am Sonntag bei den Schwaben entlassen worden war.

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, hat sich der VfB mit dem Coach auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 geeinigt. Bereits am Mittwoch wird Weinzierl das erste Training bei seinem neuen Klub leiten. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe. Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt. Ich habe die Bundesliga in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und brenne darauf, die Arbeit mit meiner neuen Mannschaft zu beginnen“, sagte er.

- Anzeige -

Sportvorstand Michael Reschke freute sich darüber, mit Weinzierl einen „absolut erfolgshungrigen Trainer“ gefunden zu haben, „der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt. Unsere Gespräche waren vom ersten Moment an sehr vertraut und zielführend. Wir sind davon überzeugt, mit Markus Weinzierl den richtigen Trainer für unseren VfB verpflichtet zu haben. Er wird unsere Mannschaft entscheidend weiterentwickeln.“