Werder schlägt Meppen mit 5:2

Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Der SV Werder Bremen hat ein torreiches Testspiel gegen den SV Meppen letztlich deutlich gewonnen. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt besiegte den Drittligisten am Samstag in Cloppenburg mit 5:2 (2:0).

Claudio Pizarro (6./90.), Yūya Ōsako (18.) sowie die beiden 18-Jährigen Pascal Hackethal (76.) und Josh Sargent (82.) erzielten die Treffer für Werder. Deniz Undav (59./79.) traf in der zweiten Hälfte zweimal zum Anschluss für Meppen, auch zuvor war der langjährige Zweitligist bereits zu teils sehr guten Chancen gekommen. Erst Sargent und schlussendlich Pizarro mit seinem zweiten Tor sorgten am Ende noch für den deutlichen Erfolg. „Man sieht einfach immer wieder sein Spielverständnis, seine Gefahr in der Box. Er hat ein gutes Spiel gemacht – ein Tor am Anfang, eins am Ende, passt“, lobte Kohfeldt den Peruaner.

- Anzeige -

Bremens Neuzugang Nuri Şahin, der am Dienstag gegen den FC Emmen (1:2) sein Debüt gegeben hatte, stand auch gegen Meppen in der Startelf. Der 30-Jährige wurde in der 74. Minute ausgewechselt. „Man hat heute gesehen, dass er schon ein Stück mehr wusste, wo die anderen hinlaufen“, sagte Kohfeldt. „Sein Defensivverhalten ist sehr clever. Aber auch viele seiner öffnenden Pässe hinter die Kette haben wir heute wieder gesehen.“ Der Coach zeigte sich mit dem Testspiel zufrieden und konnte auch personell Positives verkünden: „Bei Jiri Pavlenka ist alles im Plan. Ich bin optimistisch, dass er nächste Woche wieder trainieren kann. Auch Johannes Eggestein sollte Ende der Woche wieder mit uns trainieren können.“