Werner beendet Gerüchte um Wechsel im Sommer

Vorzeitiger Abschied von RB Leipzig? Diesen Spekulationen hat Timo Werner nach dem 0:0 gegen den VfB Stuttgart erst mal einen Riegel vorgeschoben. Der sportliche Fokus soll künftig auf den Heimspielen liegen.

„Ich habe einen Vertrag bis 2020 und fühle mich in Leipzig wohl. Mehr braucht man dazu nicht sagen. Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr da bleiben“, stellte Werner nach Abpfiff klar. Gerüchte um einen Abschied im Sommer dürften sich damit erst mal erledigt haben, nachdem der Stürmer in den vergangenen Wochen mit zahlreichen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht worden war. Mit dem Unentschieden bei seinem Ex-Klub konnte Werner gut leben. Es sei „ein guter Punkt“, erklärte der 22-Jährige, dessen Vertrag in Leipzig noch bis 2020 läuft, und forderte: „Wir müssen jetzt mal wieder unsere Heimspiele gewinnen und am Wochenende etwas gegen die Bayern holen.“

- Anzeige -

„Erfolgreich neutralisiert“ hätten sich am Sonntag beide Teams, analysierte Ralph Hasenhüttl. „Dass wir hinten die Null halten, ist positiv. Aber wir haben dafür wahrscheinlich mehr Energie aufgewendet als in den Aktionen nach vorne.“ Dennoch sei der Punkt „sehr wichtig“, erklärte der RB-Coach. Gleichwohl ist Leipzig trotz des Zählers im Kampf um die Champions League-Plätze ein wenig ins Hintertreffen geraten. Leverkusen auf Rang vier ist bereits vier Punkte enteilt. Stattdessen müssen die Sachsen sogar ein wenig nach hinten schauen: Die siebtplatzierte TSG Hoffenheim hat nur noch zwei Punkte Rückstand, könnte also bereits am kommenden Wochenende mit einem Sieg in Gladbach vorbeiziehen.