Werner fehlt Leipzig gegen Salzburg

Foto: Matthias Kern/Bongarts/Getty Images

RB Leipzig muss in der mit Spannung erwarteten ersten Partie in der Europa League gegen Red Bull Salzburg auf Timo Werner verzichten. Trainer Ralf Rangnick forderte vollen Einsatz gegen den Schwesterverein.

Wie Rangnick am Mittwoch mitteilte, steht Werner beim Gruppenauftakt der Europa League am Donnerstag (21 Uhr) nicht zur Verfügung. Ebenfalls nicht dabei sind Lukas Klostermann (Kniereizung) und Marcelo Saracchi (muskuläre Probleme). „Wir arbeiten bei Timo und Marcelo mit Hochdruck daran, dass sie am Wochenende wieder zur Verfügung stehen. Im Moment ist es noch nicht absehbar, dass das gelingt. Aber wir sind guter Dinge“, sagte Rangnick. Eine Option ist hingegen wieder Nationalspieler Marcel Halstenberg. Der Linksverteidiger wird nach seinem im Januar erlittenen Kreuzbandriss nach acht Monaten erstmals wieder im Kader stehen.

- Anzeige -

Ungeachtet der Personalien forderte Rangnick einen konzentrierten Auftritt seines Teams. „Wir müssen clever sein und die Partie mit Aggressivität, Intensität und der nötigen Effektivität angehen“, sagte der 60-Jährige. Das Duell mit dem Salzburger Schwesterklub werde „in gewisser Weise jeweils ein Spiel gegen sich selbst“, erklärte Rangnick weiter. „Die Spielweisen ähneln sich und es wird sicherlich darauf ankommen, wer sein Spiel morgen besser auf den Platz bekommen wird.“