Home Bundesliga Werner: „Geht nicht darum, irgendwo vorzuspielen“