Willems überzeugt: „Meine Zeit wird kommen“

Als Hoffnungsträger gekommen, zuletzt aber nur noch Ersatz: Nach dem Verlust seines Stammplatzes bei Eintracht Frankfurt schiebt Jetro Willems keinen Frust. Er glaubt weiterhin daran, Niko Kovač von seinen Qualitäten überzeugen zu können.

Rund fünf Millionen Euro hatte sich die Eintracht im vergangenen Sommer die Dienste Willems’ kosten lassen. Damit ist der Linksverteidiger einer der teursten Transfers in der Vereinsgeschichte der Hessen. Nach manch vielversprechendem Auftritt in der Hinrunde war Willems zuletzt allerdings mehrfach außenvor. Bereits im Dezember hatte Eintracht-Coach Kovač den 23-Jährigen einmal aus dem Kader gestrichen und ihm damit einen Denkzettel verpasst. Ähnlich läuft es bislang in der Rückrunde: Dreimal schmorte Willems die gesamte Partie über auf der Bank, einmal war er erst gar nicht im Kader, einmal durfte er zumindest vier Minuten ran. Der gelernte Rechtsverteidiger Timothy Chandler hat ihm den Rang abgelaufen.

- Anzeige -

Frust schieben will Willems deswegen aber nicht. Zu Saisonbeginn habe er sich in einer ähnlichen Situation befunden, erinnerte der Niederländer im Interview der Bild: „Damals habe ich ebenfalls Geduld bewiesen.“ Entsprechend sei es jetzt „nicht der Zeitpunkt, um sauer zu sein“. Stattdessen will er sich über Trainingsleistung anbieten – Kovač hatte zuletzt schließlich selbst betont, jeder Spieler habe es selbst in der Hand, sich wieder in den Blickpunkt zu spielen.

In Willems’ Fall soll der erste Schritt dazu ein Gewichtsverlust sein, das jedenfalls hofft der Spieler. Fünf Kilogramm habe er zuletzt abgenommen, berichtete der ehemalige Eindhovener. Von seinen Qualitäten ist er überzeugt. „Ich habe ja schon gezeigt, dass ich es kann“, erklärte er. „Ich habe bisher insgesamt 20 Spiele gemacht, in einer neuen Mannschaft, in einem neuen Land, in einer neuen Liga. Damit kann man schon ganz zufrieden sein.“ Daran, dass weitere hinzukommen werden, hat Willems keinen Zweifel: „Ich bin ein geduldiger Mensch. Meine Zeit wird kommen.“