Wolfsburg gegen Freiburg womöglich ohne Brekalo

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Der VfL Wolfsburg bangt um Josip Brekalo. Wegen eines Magen-Darm-Infektes steht der Mittelfeldspieler im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den SC Freiburg möglicherweise nicht zur Verfügung.

Der Kroate konnte am Donnerstag nur ein leichtes Ausdauertraining auf dem Fahrrad absolvieren. Sollte der 20-Jährige nicht rechtzeitig fit werden, käme voraussichtlich Admir Mehmedi von Beginn an zum Einsatz. Vor dem Duell mit den Breisgauern sprach Trainer Bruno Labbadia eine ausdrückliche Warnung aus: „Wir sollten nicht den Fehler machen, nur auf die Punktausbeute zu schauen. Freiburg hätte alle drei zurückliegenden Spiele gewinnen können. Wir müssen unser Bestes abrufen.“ Wichtig wird es am Samstag sein, die Grundlagen wieder umzusetzen. Das habe Labbadia zuletzt bei seiner Mannschaft gut gefallen. „Aber wir haben auch guten Fußball gespielt. Gegen einen Gegner wie Freiburg wird beides auch wieder wichtig sein“, sagte der Coach.

- Anzeige -

Labbadia rechnet mit einer „intensiven“ Partie, aber er und seine Mannschaft freuen sich „vor allem auf unser Heimspiel und die Stimmung. Es macht einfach Freude, wenn unsere Fans so gut mitgehen wie zuletzt.“ Für Beruhigung sorge eine gute Vorbereitung auf die anstehenden Aufgaben. „Das ist ähnlich wie früher in der Schule vor wichtigen Tests – ohne Vorbereitung war man auch dort aufgeregt. Deshalb sind wir zuversichtlich“, betonte der Trainer.