Youngster sorgen für späten Werder-Sieg

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Ein später Doppelschlag hat den SV Werder Bremen vor einer Testspiel-Niederlage gegen Arminia Bielefeld bewahrt. Der Tabellendritte gewann dank der Treffer von Johannes Eggestein (84.) und Joshua Sargent (86.) gegen den Zweitligisten in Lohne mit 2:1 (0:1). Die Arminen hatte Prince Osei Owusu (16.) in Führung gebracht.

Der zuletzt wegen einer Muskelverletzung fehlende Martin Harnik wirkte in der ersten halben Stunde mit. „Der Wechsel nach 30 Minuten war vorher bereits abgesprochen. Es ist alles in Ordnung, ich fühle mich gut“, sagte der Angreifer anschließend. Trainer Florian Kohfeldt ergänzte: „Ich war schon froh, dass wir das Spiel am Ende noch gewonnen haben. Es geht auch um Mentalität, nur so kommen wir weiter.“

- Anzeige -

Der Chefcoach schonte mit Blick auf die hohen Belastungen aus Ligabetrieb und Länderspielreise sowie vor der anstehenden englischen Woche eine Reihe von Stammkräften. Die Nationalspieler Yūya Ōsako, Miloš Veljković, Ludwig Augustinsson und Theodor Gebre Selassie erhielten ebenso eine Pause wie Max Kruse, Niklas Moisander und Davy Klaassen.